0

Geöffnet von 10.00 bis 17.00

WILLKOMMEN IM KELTISCHEN DORF DES LATÉNIUMS!
12. JULI – 11. AUGUST 2022

Schmieden, weben, formen am Seeufer vor dem majestätischen Panorama der Alpen: Dies ist nur eine Auswahl des Sommerprogramms, das Ihnen das Laténium vom 12. Juli bis 11. August in seinem archäologischen Park anbietet.
Die Handwerker des Dorfes stellen verschiedene Fertigkeiten vor und laden Sie ein, sich ihnen anzuschließen und an den verschiedenen Aktivitäten teilzunehmen, die jeden Nachmittag von 13.30 bis 16.30 Uhr stattfinden. Dies ist eine zeitlose keltische Auszeit, die sowohl Jung als auch Alt anspricht.
In Verbindung mit der Sonderausstellung „Zwischen zwei Gewässern, La Tène, Ort der Erinnerung“ und der Erneuerung des Sektors „Die Kelten von La Tène“ in der Dauerausstellung bietet das Keltische Dorf dem Publikum die Möglichkeit, alte Techniken zu entdecken und dabei unvergessliche Momente in einer idyllischen Umgebung zu teilen.

Für alle Altersgruppen
Dienstag bis Sonntag von 13:30 bis 16:30 Uhr.
Das Keltische Dorf und das Laténium sind montags geschlossen!

Willkommen im Laténium, dem größten archäologischen Museum der Schweiz!

Am Ufer des Neuenburgersees gelegene, das Museum und sein archäologischer Park erzählen Ihnen 500 Jahrhunderte regionaler Geschichte.

AKTUELL: Der Raum die Kelten von La Tène im Herzen des Museums wird renoviert und ist nur teilweise zu besichtigen.

Ihr Besuch

Öffnungszeiten

Museum
Dienstag-Sonntag, 10.00-17.00 Uhr.
Montags geschlossen.

Archäologiepark
Freier Zutritt

Eintrittspreise

Erwachsene CHF 9.-
Studierende, Auszubildende, AHV/IV, Arbeitslose CHF 5.-
Kinder (von 7 bis 16 Jahre) CHF 4.-
Familien (2 Erwachsene und Kinder) CHF 20.-

Anfahrt

Das Laténium befindet sich in Hauterive, am Ufer des Neuenburgersees (3 km vom Zentrum von Neuenburg entfernt), es kann mit dem Zug,  Bus, Auto oder der Bahn  aber natürlich auch zu Fuß und mit dem Fahrrad erreicht werden.

Nächste Veranstaltungen

"Quidam" - Improvisation théâtrale

A l’occasion du finissage festif du Village celtique :

„Quidam“
Improvisation théâtrale

Quand la destinée d’une personne ordinaire bouleverse la grande Histoire !
Marcius Brontius, coiffeur de Ponce Pilate ; Babette du Ruisseau, amie d’enfance de Jeanne d’Arc ; Edward Phillips, employé de nettoyage au Pentagone… Leurs noms ne vous disent rien, et pourtant : les plus grands événements sont souvent vécus, voire provoqués par des personnes tout à fait banales ! De coïncidences étranges en moments fatidiques, cinq artistes nous emmènent dans les joies de l’uchronie (réécrire l’Histoire à partir de la modification du passé), histoire de revisiter les temps jadis avec une hache majuscule.

Un spectacle de la Compagnie du Cachot avec : Marion Chabloz, Loïc Dumas, Gloria Mangana, Yvan Richardet. Au piano : Manon Mullener.

Le musée est ouvert durant la soirée, profitez-en pour le visiter à la nuit tombée.
L’entrée au Laténium donne accès aux spectacles et aux expositions.

Zeit : Vom 18h30 bis zum 19h45

"Cachotteries" - Improvisation théâtrale

A l’occasion du finissage festif du Village celtique :

„Cachotteries“
Improvisation théâtrale

Grâce aux supers pouvoirs de l’improvisation, les vœux et les rêves des enfants deviennent réalité théâtrale !

Les souvenirs de vacances deviennent fables rocambolesques, les secrets de polichinelle font de belles ritournelles, copains et copines vivent des aventures fantastiques. Un spectacle interactif en mode camping où les enfants ont le droit de demander : pourquoi elle fait ça la madame ?

Un spectacle de la Compagnie du Cachot avec : Marion Chabloz, Loïc Dumas et Gloria Mangana.

Le musée est ouvert durant la soirée, profitez-en pour le visiter à la nuit tombée.
L’entrée au Laténium donne accès aux spectacles et aux expositions.

Zeit : Vom 16h30 bis zum 17h20

Abonnieren Sie unseren Newsletter :

Ein Newsletter über unsere verschiedenen Neuigkeiten wird Ihnen jeden Monat zugeschickt.